Aktuelles

Spezialambulanz erhält Spende aus Kiwanis-Adventskalender-Aktion

Den Erlös von 14.550 Euro aus der beliebten Adventskalender-Aktion haben Mitglieder des Kiwanis-Clubs Speyer am 12. April an Vertreterinnen der Diakonissen Spezialambulanz, der Selbstständigkeitshilfe bei Teilleistungsschwächen SeHT und des Speyerer Frauenhauses übergeben.

Den Löwenanteil in Höhe von 7.500 Euro erhielt die Spezialambulanz des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses, die sich an Eltern von Kindern im Alter von null bis drei Jahren kümmert. „Das Angebot ist für die Menschen, die Unterstützung benötigen, kostenfrei und wird derzeit nicht von den Krankenkassen gegenfinanziert“, wies Vorsteher Pfarrer Dr. Günter Geisthardt auf die Freiwilligkeit dieses Angebotes der Kinderklinik hin. Er freue sich daher, so Geisthardt, dass sich Menschen für soziale Projekte engagierten und sie etwa durch Spenden unterstützten.
Kiwanis-Präsident Raphael Herbig sagte, sein Club wolle sich mit der Spende „dafür bedanken, dass es in unserer Stadt so ein wichtiges Angebot für Eltern von Kindern und Säuglingen gibt, die Unterstützung benötigen.“ Die Spezialsprechstunde entspräche dem Kiwanis-Motto „Serving the children oft the world“. Das gelte auch für das besondere Engagement von SeHT und des Speyerer Frauenhauses, in dem Kinder und Jugendliche aller Altersklassen unterkommen und teilweise auf eine besondere Betreuung angewiesen sind. Frauenhaus-Vertreterin Juliane Weber und Inge Bollmann von SeHT freuten sich ebenso wie Bettina Bähr von der Spezialambulanz, dass ihre Arbeit vom Erlös des Kiwanis-Adventskalender-Verkaufs aus 2015 profitiert. Sie bestätigten, was Raphael Herbig unterstrich: „Alle dieser drei Einrichtungen sind auf Spenden angewiesen.“ Er hoffe daher, das Kiwanis-Beispiel möge Nachahmer finden, um die Arbeit dieser wichtigen Angebote auch in Zukunft zu sichern, so Herbig.

Bild v. l.: Kiwanis-Mitglieder Monika Kabs und Raphael Herbig, Bettina Bähr (Spezialambulanz), Inge Bollmann (SeHT), Andrea Frieß (Spezialambulanz), Chefarzt Dr. Axel Bosk, Juliane Weber (Frauenhaus), Diakonissen Vorsteher Dr. Günter Geisthardt.
Pressetext: Dr. Katja Jewski

SONY DSCSpendenübergabe - Erlös aus Adventskalernderverkauf 2015

25. Mitglied beim Kiwanis-Club Speyer aufgenommen

Am Internationalen Weltfrauentag, 8.3.16, wurde Heike Roehrig feierlich
als 25. Mitglied in den Kiwanis-Club Speyer aufgenommen. Präsident Raphael Herbig und die Mitglieder des Clubs freuen sich sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit und heissen Frau Roehrig herzlich willkommen!

IMG_9910

Herzliche Einladung zur Literatur & Genuss Benefizveranstaltung

Humorvoller und genussreicher Kiwanis-Abend für den guten Zweck

Der historische Ratssaal war bis auf den letzten Platz gefüllt, als Christoph Poschenrieder am 27. Februar im Rahmen des Kiwanis-Events Literatur & Genuss aus seinem Roman „Mauersegler“ las.

Abgründig, philosophisch und humorvoll beschreibt der Münchner Autor darin, wie fünf Freunde das Experiment Alten-WG wagen: Zusammen wollen sie die verbleibenden Jahre verbringen und das Leben genießen, aber auch das Sterben planen.

Das Thema Alten-WG habe er nach drei sehr unterschiedlichen Romanen „als Parat-Thema gehabt für den Fall, dass man mal wieder ein Buch schreiben muss“, erläuterte Poschenrieder, der sein literarisches Schaffen beschrieb mit: „Sei klein als Quelle und groß als Fluss.“

Ebenso gut wie die unterhaltsame Lesung kamen die bayerischen Schmankerln an, die Kiwanis-Mitglieder in der Pause anboten. „Wir freuen uns, dass so viele Menschen einen schönen Abend verbracht haben und wir mit ihrer Hilfe etwas für den guten Zweck tun können“, hob Vize-Präsidentin Rosi Henrich hervor, die Raphael Herbig vertrat: Der Erlös des Abends kommt dem Kiwanis-Schulranzen-Projekt zugute: „Damit helfen wir, dass alle Kinder, die zur Schule kommen, den gleichen Start haben.“

kiwanis_literatur_genuss_2000
Foto: Michael Varelmann

Wir danken unseren Sponsoren für Ihre großartige Unterstützung!
Bildschirmfoto 2016-02-27 um 10.34.54  Bildschirmfoto 2016-02-27 um 10.35.08   Bildschirmfoto 2016-02-27 um 10.35.25   Bildschirmfoto 2016-02-27 um 10.35.33   Bildschirmfoto 2016-02-27 um 10.35.49   Bildschirmfoto 2016-02-27 um 10.36.00   Bildschirmfoto 2016-02-27 um 10.36.16   Bildschirmfoto 2016-02-27 um 10.36.24

 

Die 6. Literatur & Genuss Veranstaltung fand am 27.02.2016, 19:00 Uhr im Historischen Ratssaal (Maximilianstr.112) der Stadt Speyer statt und ist wieder mit unserem Schulranzen-Charity-Projekt verbunden.
Einlass ab 18:30 Uhr; Beginn: 19 Uhr

Der Abend steht dieses Mal ganz im Zeichen von Bayern, da der Autor in München lebt. Im besonderen Ambiente des Historischen Ratssaals wird der bekannte Autor Christoph Poschenrieder aus seinem neuesten Werk „Mauersegler“ vorlesen. Neuerscheinung September 2015. Begleitend dazu gibt es Köstlichkeiten aus Bayern – wie immer selbst zubereitet von den Mitgliedern des Speyerer Kiwanis Clubs. Der Erlös der Benefizveranstaltung geht an das Schulranzenprojekt Speyer. Nähere Informationen am Abend vor Ort. Der Kiwanis Club Speyer freut sich auf seine Gäste!

KIW-002_Literatur_und_Genuss_2016_Plakat_160201

Mauersegler-Buch

Roman, Hardcover Leinen, 224 Seiten
Erschienen im Sept. 2015
ISBN 978-3-257-06934-1

Christoph Poschenrieder

Christoph Poschenrieder, geboren 1964 bei Boston, studierte an der Hochschule für Philosophie der Jesuiten in München. Danach besuchte er die Journalistenschule an der Columbia University, New York. Seit 1993 arbeitet er als freier Journalist und Autor von Dokumentarfilmen. Heute konzentriert er sich auf das literarische Schreiben. Sein Debüt ›Die Welt ist im Kopf‹ mit dem jungen Schopenhauer als Hauptfigur erhielt hymnische Besprechungen und war auch international erfolgreich. Mit ›Das Sandkorn‹ war er 2014 für den Deutschen Buchpreis nominiert. Christoph Poschenrieder lebt in München.

Poschenrieder_20x72

Foto: © Daniela Agostini / Diogenes Verlag

www.diogenes.ch

2013 übergab der Kiwanis-Club Speyer 20 Scoutschulranzen und zwei 4You-Rucksäcke in der Jugendförderung in Speyer, bei der dann 7 Einrichtungen, die georderten Schulranzen abholten und diese an Kinder übergaben. In 2014 waren es schon rund 30 Schulranzen und einige Rucksäcke. Der Bedarf an Schulranzen wächst pro Jahr stärker. Im Frühsommer 2015 durften wir vom Kiwanis-Club Speyer 45 Schulranzen inkl. Mäppchen und Turnbeutel und 15 Rucksäcke weitergeben. Wir erhielten viele Grüße auch in gemalter Form von Kindern, die überglücklich einen neuen Schulranzen geschenkt bekamen, deren Familien sich vorher keinen leisten konnten. Es ist uns jedes Jahr eine große Freude so viele Kinder vor Ort glücklich machen zu können!

Hier ein paar besonders schöne Beispiele des Dankes der Kinder:
Schulranzenprojekt

 

(mehr …)

Seite 1 von 1312345...10...Letzte »